Schüssler Salze und deren Anwendung

 

Schüssler Salze – Salz des Lebens – gehen auf den Arzt Wilhelm Schüssler (1821-1898) zurück. Es handelt sich dabei um eine auf Homöopathie basierte Therapie, die mit zwölf Funktionsmitteln auskommt. Schüssler Salze werden heute erfolgreich in vielen Anwendungsfällen eingesetzt. Wie auch sie von der Wirkung der Schüssler Salze profitieren können, erfahren sie in diesem Beitrag.

Was Schüssler Salze sind…

Wilhelm Schüssler hat sich in seiner Forschung auf zwölf Mineralstoffe konzentriert und deren Vorkommen und Wirkung auf den menschlichen Körper erforscht. Dabei hat er festgestellt, dass ein Mangel an solchen Mineralstoffen nicht selten funktionelle Organstörungen zur Folge hat.

Durch die natürliche Abwehrreaktion des Körpers auf krankmachende Reize, kommt es zu einem Abbau von Mineralstoffen. Schüssler Salze sind anorganische Salze in Verdünnung. Durch die Salze werden Organfunktionen angeregt und Abläufe reguliert. Zudem soll der Mineralstoffhaushalt wieder in Einklang gebracht werden.

Nicht selten hat der Körper verlernt über die Nahrung ausreichend Mineralstoffe aufzunehmen. Die potenzierten Salze sollen dem Körper helfen, diese Aufnahme wieder zu fördern beziehungsweise diese anzuregen.

Schüssler Salze sind nicht vergleichbar mit den Mineralstoffen (wie z. B. Calcium und Magnesium), die man in der Apotheke kaufen kann.

Art der Einnahme

Schüssler Salze, werden wie auch viele andere homöopathischen Mittel, verdünnt eingenommen. In unverdünnter Form würden sie ihren Zweck nicht erfüllen und würden wieder ausgeschieden werden.

Wilhelm Schüssler hat bei der Einnahme der Schüssler Salze ein striktes Behandlungskonzept mitgeliefert. Sollte jemand aufgrund einer komplexeren Krankheit mehrere Substanzen einnehmen müssen, wird empfohlen, diese einzeln und mit etwas zeitlichem Abstand einzunehmen.

Allerdings sind von diesem Behandlungskonzept einige Experten abgewichen und haben auch mit der kombinierten Gabe unterschiedlicher Substanzen gute Erfolge erzielt.

Bei akuten Erkrankungen nehmen Betroffene alle zwei Stunden eine Tablette zu sich. Die Tablette lässt man im Mund langsam zergehen. Menschen mit chronischen Leiden nehmen 3-4x täglich je eine Tablette ein. Grundsätzlich sollte die Einnahme etwa eine Stunde vor der Mahlzeit erfolgen.

Welche Schüssler Salze gibt es?

Salz Anwendungsgebiete
Nr. 1 – Calcium fluoratum

(Flussspat)

Hämorrhoiden, Krampfadern, Rachitis, Bandscheibenbeschwerden, Ischias, Bindegewebsschwäche
Nr. 2. – Calcium phosphoricum

(Phosphorsaurer Kalk)

Unverträglichkeit von Milch, Knochen-/Gelenksschmerzen, Wirbelsäulenschwäche, Erschöpfungszustände, Appetitlosigkeit
Nr. 3 – Ferrum phosphoricum

(Phosphorsaures Eisen)

Erschöpfung, Fieber, Nervosität, Überempfindlichkeit, Unruhe
Nr. 4 – Kalium chloratum

(Kaliumchlorid)

Ideal für Nachbehandlung vor/nach Impfungen, Entgiftung, Anregung der Drüsentätigkeiten
Nr. 5 – Kalium phosphoricum

(phosphorsaures Kalium)

Wirkt antiseptisch, seelische und körperliche Erschöpfungszustände
Nr. 6 – Kalium sulfuricum

(schwefelsaures Kalium)

Chronische Entzündungen mit eitrig, gelbschleimigen Absonderungen, Entgiftung – grundsätzlich immer in Kombination mit Natrium sulfuricum
Nr. 7 – Magnesium phosphoricum

(phosphorsaures Magnesium)

Schmerz- und Entkrampfungsmittel. Bekannt durch die „heiße Sieben“, die bei kolikartigen und krampfartigen Schmerzen rasche hilft
Nr. 8 – Natrium chloratum

(Kochsalz)

Nervosität, Blutarmut, Reizbarkeit, gestörter Wasserhaushalt, fehlender Lebensenergie, Empfindlichkeit
Nr. 9 – Natrium phosphoricum

(phosphorsaures Natrium)

Übersäuerung, Stoffwechselstörungen, Sodbrennen, rheumatische Erkrankungen
Nr. 10 – Natrium sulfuricum

(schwefelsaures Natrium)

Diabetes mellitus, Hepatitis, Zwölffingerdarmgeschwür
Nr. 11 – Silicea

(Kieselsäure)

Hautprobleme, Schleimhautprobleme, Haarprobleme, Nägel und Drüsen
Nr. 12 – Calcium sulfuricum

(schwefelsaures Kalzium)

Eiterungen

 

Es handelt sich hierbei um jene Mineralstoffe, die Wilhelm Schüssler in seinem Werk beschrieben hat. In den letzten Jahren haben die Forscher aber weitere Mineralstoffe im Gewebe entdeckt und die hier aufgelisteten Mineralstoffe um fünfzehn weitere erweitert.

Hier eine kurze Auflistung dieser weiteren Mineralstoffe:

  • 13 Kalium arsenicosum
  • 14 Kalium bromatum
  • 15 Kalium jodatum
  • 16 Lithium chloratum
  • 17 Manganum sulfuricum
  • 18 Calcium sulfuratum
  • 19 Cuprum arsenicosum
  • 20 Kalium aluminium sulfuricum
  • 21 Zincum chloratum
  • 22 Calcium carbonicum
  • 23 Natrium bicarbonicum
  • 24 Arsenum jodatum
  • 25 Aurum chloratum natronatum
  • 26 Selenium
  • 27 Kalium bichromicum

Rosina Sonnenschmidt hat die hier angeführte Liste noch um 9 weitere ergänzt.

Einnahmeempfehlung aus chinesischer Sicht:

Aus traditionell chinesischer Sicht empfiehlt sich die Einnahme nach der Organuhr. Damit können Organe gezielt zusätzlich gestärkt werden. Laut chinesischer Medizin sind alle Organe über den Tag verteilt jeweils zwei Stunden lang besonders aktiv!

Wo die Grenzen der Behandlung liegen

Wichtig ist, dass der Betroffene auch die Umstände in der Lebensführung ändert, die zur jeweiligen Symptomatik geführt haben. Das betrifft unter anderem übermäßigen Alkohol- und Nikotinkonsum. Aber auch permanenter Stress ist Gift für unseren Körper.

Ist die Erkrankung zudem soweit fortgeschritten, dass der Körper nicht mehr in der Lage ist, die Schüssler Salze aufzunehmen und zu reagieren, ist eine weitere Behandlung mit Schüssler Salzen wenig zielführend.

Zudem sollten Betroffene bereits bei den ersten Erkrankungszuständen mit der Einnahme der Schüssler Salze beginnen.

Die Behandlungsdauer mit Schüssler Salzen kann bei z. B. chronischen Erkrankungen 2-3 Monate andauern.

Empfehlung

Grundsätzlich können sie Schüssler Salze selbst anwenden. Es empfiehlt sich jedoch einen versierten Naturheilpraktiker aufzusuchen und im Rahmen einer umfangreichen Anamnese die richtige und individuelle Behandlung abzustimmen.

Welche Anwendungsformen gibt es?

Schüssler Salze sind erhältlich als Tabletten, Globuli und Tropfen. Zudem gibt es für die äußere Anwendung Salben, Lotion und Gels.

Laktose- Unverträglichkeit

Milchzucker ist die Trägersubstanz in den Schüssler Tabletten. Wenn sie an Laktose- Unverträglichkeit leiden, dann sollten sie daher Schüssler Salze als Globuli oder Tropfen zu sich nehmen.

 

Kompakt-Intensiv-Schüssler Ausbildung

Ein Seminar, das für alle interessant ist, die ihr Wissen in Bezug auf Schüssler Salze weiter vertiefen möchten. Details finden sie hier:

Weiterführende Informationen

Naturheilzentrum Doris Jäger

Frickenescherweg 5, A-6922 Wolfurt

 

š …oder schreiben sie mir ein Mail…

Advertisements

2 Gedanken zu “Schüssler Salze und deren Anwendung

  1. Pingback: Schüssler Salze und deren Anwendung — Natur als Medizin – Naturheilkunde | Wellness und Lebensstilberatung C.Döll

  2. Pingback: Osteoporose – Therapie und Behandlung | Natur als Medizin - Naturheilkunde & mehr

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s