Bluthochdruck – Blutdruck senken ohne Medikamente

Du hast Bluthochdruck? Wie du den Blutdruck senken kannst ohne Medikamente, dass erfährst du in unserem aktuellen Blogbeitrag. 

Was tun bei Bluthochdruck?

Wenn du einen zu hohen Bluthochdruck hast und diesen in den Griff bekommen möchtest, dann musst du deinen Lebensstil auf den Prüfstand stellen. Dabei spielen folgende Faktoren eine besonders große Rolle für deine Gesundheit:

  • Ernährung
  • Bewegung
  • Stress
  • Alkohol
  • Nikotin
  • Übergewicht

Blutdruck senken – die richtige Ernährung

Bluthochdruck ist vor allem in den sogenannten Industrieländern weit verbreitet. Das hat auch seinen guten Grund! wir ernähren uns grundsätzlich zu fettig, salzig und unausgewogen. Nicht selten stehen auch Fertigprodukte und Fast Food auf unserem Speiseplan.

Aufgrund dieser Ernährungsfehler leiden viele Menschen unter Übergewicht und haben erhöhte Blutfettwerte. Nicht selten gesellt sich dann auch noch Bluthochdruck dazu. Eine Kombination, die katastrophal ist für unser Herz und unsere Gefäße. Das Risiko für einen Herzinfarkt, Schlaganfall oder Diabetes mellitus steigen als Folge daraus deutlich an.

Bluthochdruck – mediterrane Ernährung als Lösung

Mediterrane Küche ist gut gegen Bluthochdruck
Mediterrane Küche ist gut gegen Bluthochdruck

Die mediterrane Ernährung hat sich bei Bluthochdruck bewährt. Aber auch eine basische Ernährung ist bei Bluthochdruck zielführend. Grundsätzlich ist es wichtig, dass du dich gesund und ausgewogen ernährst.

Wie sieht eine mediterrane Ernährung aus?

  • Fisch statt Fleisch
  • hochwertige Öle (kaltgepresstes Olivenöl)
  • viel frisches Gemüse
  • viel frisches Obst
  • ballaststoffreiche Lebensmittel (Vollkornprodukte, Getreide, Naturreis)
  • grundsätzlich weniger tierische Fette und gesättigte Fettsäuren
  • verzichten sie auf Wurstwaren
  • verzichten sie auf fettreiche Produkte
  • verwenden sie frische oder gefrorene Kräuter
  • Hülsenfrüchte, Nüsse

Worauf du verzichten solltest, wenn du Bluthochdruck hast

Wichtig ist, dass du Fette, Salz und Zucker reduzierst! Folgende Lebensmittel und -gewohnheiten solltest du bei Bluthochdruck meiden:

  • Fast Food
  • Fertigprodukte
  • Wurstwaren
  • reduziere deinen Fleischkonsum
  • reduziere deinen Zuckerkonsum
  • höhere auf zu Rauchen
  • reduziere deinen Alkoholkonsum
  • reduziere deinen Kaffeekonsum

Warum Salz bei Bluthochdruck eine wichtige Rolle spielt

Reduziere deinen Salzkonsum, wenn du Bluthochdruck hast
Reduziere deinen Salzkonsum, wenn du Bluthochdruck hast

In vielen Lebensmitteln ist Salz enthalten. Vor allem in Fertigprodukten und Fast Food spielt es eine wesentliche Rolle. In den Industrieländern essen wir zu viel Salz! Salz bindet Wasser in unserem Körper. Klingt nicht weiter dramatisch, hat aber Folgen. Salz sorgt für mehr Flüssigkeit in unserem Herz-Kreislauf-System, was wiederum den Druck in unseren Blutgefäßen erhöht.

Daher ist es für Bluthochdruck Patienten wichtig, dass sie ihren Salzkonsum reduzieren. Du solltest täglich nicht mehr als fünf bis sechs Gramm zu dir nehmen.

Du solltest, damit du den Salzkonsum reduzierst, auf folgende Lebensmittel verzichten:

  • Fast Food
  • Fertigprodukte
  • Wurstwaren
  • geräucherte Lebensmittel
  • eingelegte Lebensmittel
  • fertige Saucen

Alkohol ist Gift bei Bluthochdruck

Wissenschaftlich erwiesen ist, dass sich Alkoholkonsum bei Bluthochdruck  Patienten belastend auswirkt. Vor allem dann, wenn du regelmäßig Alkohol trinkst!

Wer täglich mehr als 20 bis 30 Gramm Alkohol zu sich nimmt, belastet damit sein Herz-Kreislauf-System. Besser ist jedoch, wenn du ganz auf Alkohol verzichtest! Alkohol erhöht das Risiko, dass sich eine Hypertonie entwickelt.

Kaffee und Energy Drinks bei Bluthochdruck

Reduziere deinen Kaffeekonsum, wenn du Bluthochdruck hast
Reduziere deinen Kaffeekonsum, wenn du Bluthochdruck hast

Eigentlich wissen wir das Alle. Wenn wir eine Tasse Kaffee zu uns nehmen oder aber einen Energy Drink zu uns nehmen, dann steigt hernach der Blutdruck an. Nein, du musst nicht auf Kaffee verzichten! Du musst deinen Konsum nur maßvoll halten!

Worauf du aber ganz verzichten solltest, das sind Energy Drinks! Diese sind gerade für Herz-Kreislauf-Patienten alles andere als optimal.

Wenn du jedoch zusätzlich Herzrhythmusstörungen hast, dann solltest du auf Koffein ganz verzichten.

Heilkräuter, die bei Bluthochdruck helfen

Viele Heilkräuter haben blutdrucksenkende Wirkung
Viele Heilkräuter haben blutdrucksenkende Wirkung

Viele Heilkräuter haben blutdrucksenkende oder entwässernde Wirkung. Folgende Heilkräuter haben sich bei Bluthochdruck bewährt:

  • Melisse
  • Lavendel
  • Knoblauch
  • Bärlauch
  • Sojabohnen
  • Grüner Tee
  • Weißdorn
  • Arnika
  • Mistel
  • Olivenblätter
  • Hibiskus
  • Baldrian
  • Rote Bete
  • Kardamon
  • Ingwer
  • Granatapfel

Du kannst dir aber auch in der Apotheke einen Tee zusammenstellen lassen. Für alle, die hier lieber selbst die Hexenküche anwerfen, haben wir hier noch ein Rezept für einen Tee mit blutdrucksenkender Wirkung:

  • Mistelkraut
  • Weißdornblätter
  • Birkenblätter
  • Melissenblätter

Mische die Kräuter in gleichen Teilen und übergieße sie mit kochendem Wasser. Lass den Tee acht Minuten ziehen und trinke am Morgen und am Abend eine Tasse davon!

Wie dir die Homöopathie bei Bluthochdruck helfen kann

Viele Betroffene berichten über eine erfolgreiche Behandlung mit homöopathischen Mitteln. Folgende homöopathischen Mittel haben sich bei der Behandlung von Bluthochdruck bewährt:

  • Rauwolfia D6
  • Aurum D6
  • Arnica D6
  • Aconitum D6
  • Crataegus D6

Aber auch Nux vomica, Phosphor und Lachesis können eingesetzt werden.

Damit die Behandlung erfolgreich ist, solltest du dich von einem Fachmann beraten lassen!

Was du bei Blutdruck noch tun kannst

Mikronährstoffe, die wichtig sind für Bluthochdruck Patienten

  • Magnesium
  • Omega-3-Fettsäuren
  • Coenzym Q10
  • L-Arginin

Interessante Beiträge zum Thema Blutdruck und Herz-Kreislauf-System

Stärke jetzt Dein Herz – SARS-CoV-2 greift das Herz an

Heilkräuter für Herz- und Kreislaufprobleme

Das Herz mit Naturheilkunde stärken

Weiterführende Informationen

Naturalsmedizin.com ist ein naturheilkundlicher Blog des Naturheilzentrum Doris Jäger. Wenn Sie Fragen, Anregungen oder Wünsche haben, können sie diese entweder direkt auf dem Blog einbringen oder mit uns Kontakt aufnehmen!

Naturheilzentrum Doris Jäger

Frickenescherweg 5

A-6922 Wolfurt

Doris Jäger

Blogheim.at Logo

 

 

 

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

UA-55506183-1
%d Bloggern gefällt das: