Honigmassage – Apitherapie

http://creativecommons.org/licenses/by/2.5/

Apitherapie

Als Apitherapie (lat. apis: die Biene) wird die medizinische Verwendung der Bienenprodukte, hauptsächlich Propolis, Bienengift, Honig und die Bienenluft bezeichnet.

Die apitherapeutische Anwendung von Honig geht über die Einnahme bei Halsbeschwerden hinaus. Honig wird beispielsweise äußerlich lokal angewendet (auf die betroffenen Stellen aufgetragen).

Honig enthält keimhemmende Stoffe und hat antibiotische Wirkung. Sterilisierter Honig kann direkt auf offene Wunden und Verbrennungen aufgetragen werden. (aus: wikipedia)

Entgiftung für den Körper!

Mit den bekannten und üblichen Massageformen hat die Honigmassage keine Ähnlichkeit.

Diese Massage wirkt wie eine Reiztherapie bis tief in das Gewebe, so dass sich Verspannungen lösen, die Durchblutung angeregt und Schlackenstoffe abtransportiert werden können. Der naturreine Honig wird durch eine spezielle Massagetechnik auf der Haut wie Gummi und fördert damit die Ausscheidung und Entgiftung des Körpers. Sie können spüren, wie sich Ihr Körper neu belebt und regeneriert.

Wirkung der Honigmassage

Honig in die Haut einzumassieren ist ein seit langem in der russischen Volksmedizin bewährtes Heilverfahren. Energieflussstörungen im Körper werden ausgeglichen und Schmerzzustände gelindert. Störungen innerer Organe hängen oft mit Verspannungen im Rückenbereich zusammen. Die Honigmassage wirkt über die Reflexzonen am Rücken heilend auf die einzelnen Organe.

Der Rücken gilt als DER Tummelplatz für seelische Probleme und Konflikte. Wo es gelingt durch ganzheitliche Körperarbeit die blockierten Gefühle zu lösen, fließt auch die Lebensenergie wieder ungehindert.

Die Honigmassage aktiviert die Ausscheidungsfunktionen des Körpers über den Darm, über die Nieren und über die Haut. Im Bindegewebe eingelagerte Schlackenstoffe werden freigearbeitet und können wirksam abtransportiert werden. Durch diesen Prozess wird das Immunsystem entlastet und das Allgemeinbefinden des Behandelten verbessert sich deutlich.

Durch die besondere Klopfmassagetechnik am Rücken und an den Gelenken werden wertvolle Inhaltsstoffe wie z.B. Calcium, Eisen, Magnesium, Kalium und sämtliche B-Vitamine tief in die Haut eingearbeitet.

Nerven- Blut- und Lymphwege werden in ihrer Vitalität angeregt.

In Kombination mit Ursalz ist nach der Behandlung ein deutlich verbessertes Hautbild spürbar.

Weiterführende Information:

Naturheilzentrum Doris Jäger

 

twittergoogle+facebook

Werbeanzeigen
Share:

Author: Naturheilzentrum Doris Jäger

Naturheilkunde basiert auf Jahrtausende alten Traditionen und Erfahrungen. Ursprünglich nur geplant als persönliche Weiterbildung, erfasste mich die Begeisterung für dieses umfangreiche Gebiet so sehr, dass ich mich von meinem langjährigen Beruf als Lehrerin verabschiedet und leidenschaftlich der naturheilkundlichen Materie verschrieben habe. Ich besuchte die Paracelsus-Schulen in Lindau, Freilassing und Zürich, das Naturheilzentrum in Eschen/FL, die Dr. Vodder Akademie in Walchsee und bildete mich zudem auf verschiedenen Gebieten der Naturheilkunde fort. Sehr große Erfahrung konnte ich während meiner Assistenzzeit in der Naturheilpraxis des Herrn Arnd Klieme in Lindau mitnehmen. Ich habe zudem die Ausbildung zum lösungsorientierten Kurzzeit-und Highspeedcoaching an der Coach-Akademie von Sabine Asgodom in München absolviert. Ich verfüge über ein umfangreiches Angebot an Möglichkeiten, den Menschen auf allen Ebenen zu erreichen, sei es auf der körperlichen, der seelischen oder geistigen, um ihm zu seiner persönlichen Ausgewogenheit zu verhelfen und ihn zu unterstützen wieder zur Gesundheit zu finden. Sie als Mensch stehen im Mittelpunkt! Nicht die Ausschaltung von Symptomen, sondern die Ursachenfindung steht im Vordergrund. Glücklicherweise kennt die Naturheilkunde viele Antworten zu vielen Fragestellungen. Gerne nehme ich mir die Zeit mit Ihnen den optimalen Behandlungsweg zu erörtern.

6 thoughts on “Honigmassage – Apitherapie

  1. Hallo Doris, danke für den Besuch bei mir. So bin ich, ganz neugieriges Weib, bei dir gelandet.
    Die Honigmassage interessiert mich sehr. Nimmst du ganz normalen Bienenhonig und mischst ihn mit grobem Meersalz, oder hast du eine fertige Massagemuschung?
    Liebe Grüsse sk

    1. Hallo,

      danke für Dein Feedback und NEUGIER ist was GUTES 😉

      Ich nehme Waldhonig und reines Bergkern-Ursalz aus Berchtesgaden. Das Salz stammt aus dem Urmeer, das vor ca. 230 Millionen Jahren ausgetrocknet ist. Es ist keine Fertigmischung, sondern stammt von Reiner Metzler.

      Alles Liebe
      Doris

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.