L-Tryptophan und wie es wirkt

L-Tryptophan ist eine essentielle Aminosäure, die im Körper die Produktion von Hormonen anregt, die die Stimmung auf natürliche Art und Weise anregen. Präparate mit L-Trptophan (oder Tryptophan) beruhigen, fördern den Schlaf und können Angst reduzieren, sowie depressive Verstimmungen positiv beeinflussen. Nur wenige Menschen kennen L-Tryptophan und dabei ist es ein natürliches Anti-Depressivum, das zudem den gesunden Schlaf fördern kann. Wie L-Tryptophan wirkt und worauf sie achten müssen erfahren sie in diesem Beitrag.

Tryptophan wird im Körper in Serotonin umgewandelt. Serotonin ist ein Neurotransmitter, der für die Steuerung der Stimmung verantwortlich ist. Viele Medikamente, die bei einer Depression eingesetzt werden, zielen genau darauf ab, den Abbau von Serotonin im Gehirn zu unterbinden.  Serotonin hilft dabei den Neurotransmitter Melatonin zu bilden. Melatonin ist jener Neurotransmitter, der den gesunden Schlaf fördert. Im gesunden Körper ist die Zirbeldrüse verantwortlich für die Bildung von Melatonin.

Gesunder Schlaf dank L-Tryptophan

C_Scott / Pixabay; Gesunder Schlaf dank L-Tryptophan

L-Tryptophan Wirkung –  und wo es enthalten ist…

L-Tryptophan gehört mit L-Phenylalanin und L-Tyrosin zur Gruppe der essentiellen Aminosäuren. L-Tryptophan ist jedoch jene Aminosäure, die mengenmäßig am wenigsten in gewöhnlicher Nahrung enthalten ist.  Zu finden ist es u. a. in Schinken, Beef-Steak, Eiern, Parmesan und Mandeln. In pflanzlichen Nahrungsmitteln kommt es nur in sehr geringen Mengen vor.

Wie bereits eingangs erwähnt wandelt der menschliche Körper die Aminosäure in Serotonin um. Serotonin ist ein Hormon, das nicht nur für die Stimmung verantwortlich ist, sondern zudem Symptome einiger Erkrankungen lindern kann. Dazu gehören unter anderem Epilepsie, Schizophrenie oder sogar Parkinson. Serotonin ist ein sogenannter Neurotransmitter.

Übrigens: ein Großteil des Serotonins wird in der Darmschleimhaut produziert – daher ist ein gesunder Darm, wie bei so vielen Erkrankungen, die Grundlage für eine Gesundung. Allerdings ist Serotonin nicht in der Lage, die Blut-Hirn Schranke zu überwinden, daher ist die Produktion von Serotonin im Gehirn unverzichtbar.

Die Wirkung von Tryptophan wurde mehrfach untersucht beziehungsweise Betroffene berichten vor allem von folgenden Wirkungen:

  • Verbesserung der Stimmung
  • Verbesserung der Schlafqualität
  • Verbesserung der Kognition
  • Linderung des Reizdarm-Syndroms
  • Verbesserung des Leistungsvermögens
  • Verbesserung des Stoffwechsels

Lebensmittel, die Tryptophan enthalten

Wichtig für eine Aufnahme von L-Tryptophan über die Nahrung ist, dass der Darm gesund ist. Ist dies nicht der Fall, kann es zu einer Unterversorgung trotz ausreichender Aufnahme von Nahrungsmitteln, die Tryptophan enthalten, kommen. Tryptophan selbst kommt nicht in freier Form in Nahrungsmitteln vor, sondern ist in Proteinen gebunden.

Folgende Lebensmittel enthalten Tryptophan:

  • Soja Bohnen
  • Kakaopulver (ungezuckert)
  • Cashew Nüsse
  • Haferflocken
  • Walnüsse
  • Eier
  • ungeschälter Reis
  • Maismehl
  • Kuhmilch
  • Beef-Steak

Tryptophan hilft nicht nur, sondern ist auch gesund

Tryptophan, auch wenn es noch recht unbekannt ist, ist für den menschlichen Organismus lebensnotwendig. Es hat viele Funktionen und spielt auch bei der Entwicklung der Organe eine entscheidene Rolle. Es entstehen daraus nicht nur Serotonin, sondern auch andere wichtige Hormone und Vitamine. Dazu gehören unter anderem Vitamin B3. Sogesehen ist Tryptophan wichtig für das Wohlbefinden, als auch die Leistungsfähigkeit des Menschen. Zudem kurbelt Tryptophan den Stoffwechsel an. Wie sie den Stoffwechsel sonst noch anregen können, erfahren sie hier.

Das angeführte Vitamin B3 ist für die Ankurbelung des Stoffwechsels im Körper mitverantwortlich. Es wirkt sich positiv auf die Haut aus und ist wichtig für die Muskeln und ist wichtig für das gesamte Nerven- und Verdauungssystem.

Menschen, die zu wenig Tryptophan aufnehmen können unter anderem auch an Durchblutungsstörungen leiden.

Tryptophan hemmt Angst und Appetit

Das durch Tryptophan gebildete Serotonin ist ein natürlicher Appetithemmer. Auf diesem Wege wird nicht selten bei Übergewichtigen versucht, den Appetit zu zügeln. Aber viel wesentlicher ist, dass Serotonin Angstzustände verbessern kann.

Wichtig jedoch: Menschen die unter Verstimmungen und Ängsten leiden, sollten hier nicht nur auf Nahrungsmittel mit Tryptophan setzen, sondern L-Tryptophan in hochdosierter Form in Form von Kapseln zu sich nehmen. An dieser Stelle muss aber angemerkt werden, dass Menschen, die an Depressionen leiden unbedingt auch fachärztliche Hilfe in Anspruch nehmen sollten. Auch wenn Depressionen nach wie vor von vielen belächelt wird, handelt es sich dabei um eine lebensbedrohliche Erkrankung, die keinesfalls auf die leichte Schulter genommen werden darf. Ein versierter Naturheilkunde-Experte wird ihnen immer dazu raten, auch fachärztliche Hilfe in Anspruch zu nehmen oder aber niemals von einer solchen Behandlung abraten.

Gesunder Schlaf dank L-Tryptophan

ambermb / Pixabay – Gesunder Schlaf dank L-Tryptophan

Aggressionen mit Tryptophan behandeln

L-Tryptophan ist lebensnotwendig für die gesunde Psyche des Menschen. Gerade Betroffene, die unter permanentem Schlafmangel leiden, müssen mit den daraus resultierenden Folgen leben. Schlafmangel kann zu Depressionen, aber auch Aggressionszuständen führen. Schlafmangel führt dazu, dass Betroffene Emotionen nicht mehr in einen Kontext einbinden können. Daraus resultieren nicht selten unkontrolliertes Verhalten, aber auch Aggressivität. Gerade der geregelte Tag-Nacht-Rhythmus ist essentiel für das Wohlbefinden des Menschen.

L-Tryptophan sorgt untertags dafür, dass der menschliche Körper ausreichend vom Glückshormon Serotonin produziert. Gleichzeitig wird die Bildung von Melatonin angeregt. Dadurch wird der gesunde Schlaf gefördert beziehungsweise unterstützt. Damit kann durch ausreichend Zufuhr von Tryptophan diese gefährliche Spirale unterbunden werden.

Wie sie ansonsten für einen gesunden Schlaf Sorge tragen können

Studien zur Wirkung von L-Tryptophan

Weitere Studien zu L-Tryptophan finden sie im Internet.

Was sie beachten sollten

L-Tryptophan ist für den menschlichen Organismus und das Wohlbefinden unverzichtbar. Natürlich können sie dem Körper Tryptophan mit Lebensmitteln oder Nahrungsergänzungsmitteln zuführen, sie sollten allerdings auch ihre Lebensumstände/-situation anschauen. Reduzieren sie Stress, ernähren sie sich gesund und ausgewogen und betreiben sie sanften Sport in der Natur! Tryptophan kann ihnen dabei helfen, die Symptomatik zu verbessern, aber für eine nachhaltige Heilung und Gesundung ist es wichtig, dass sie ihre Lebensumstände auf den Prüfstand stellen!

Auf naturalsmedizin.com erfahren sie dazu mehr.

Sollte sich keine Besserung durch die Einnahme von Tryptophan einstellen, sollten sie unbedingt auch fachärztlichen Rat in Betracht ziehen. Gerade bei Depressionen und Angstzuständen sollten diese niemals ausgeklammert werden. Versierte und seriöse Naturheilkunde-Experten werden immer dazu raten beziehungsweise die schulmedizinische Beratung/Untersuchung niemals ausklammern.

Zudem sollten sie Tryptophan nur in Abstimmung mit ihrem versierten Naturheilkunde Experten einnehmen! Gerade bei den angeführten Problemthemen ist eine ganzheitliche Betrachtung (mit ausführlicher Anamnese) unerlässlich.

Interessante Beiträge zum Thema

Weiterführende Informationen

Naturheilzentrum Doris Jäger

office@nhp-jaeger.at

Wolfurt, Österreich

Doris Jäger

Blogheim.at Logo

TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste

 

 

Werbeanzeigen

2 replies

Kommentar verfassen

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.