Menstruation – Natürliche Helferlein

Viele Frauen leiden während ihrer Menstruation unter starken Schmerzen oder zu starken Blutungen. Aus alternativmedizinischer Sicht basieren viele Probleme auf einer Regulationsstörung des Organismus. Daher kann mittels naturheilkundlicher Unterstützung oft für eine Linderung oder Besserung gesorgt werden.

Prämenstruelles Syndrom (PMS)

Die Beschreibungen der Frauen ihrer Beschwerden während und vor ihren Tagen sind unterschiedlich. Viele beschreiben sich als sehr empfindlich, anlehnungsbedürfig, teilweise sogar als unausstehlich, sensibel, streitlustig oder depressiv. Teilweise sind die Brüste vergrößert oder fühlen sich schmerzhaft an. Andere klagen über einen „aufgeblähten“ Bauch oder schwere Beine. Manchmal wird das Ganze von starken Krämpfen begleitet.

Natürliche Methoden, die für Linderung sorgen …

Leberentlastungskur

Eine Leberentlastungskur mit Kräutern wie Löwenzahn, Wegwarte, Mariendistel und Artischocke kann eine Besserung bringen. Diese Kur sollte mindestens über vier Wochen durchgeführt werden. Während der Kur sollten Sie auf Genussmittel wie Kaffee oder Alkohol verzichten. Unterstützend wirkt ein Leberwickel. Dazu verwenden sie Scharfgarbentee, tränken damit eine Stoffwindel und legen diese möglichst warm am rechten Rippenbogen auf.

Wichtig ist aber vor allem eine gesunde, ausgewogene Ernährung! Auf folgende Punkte sollten sie achten:

  • Reduktion von Milchprodukten (Käse, Joghurt, etc.)
  • Verzicht oder Reduktion von raffinierten Kohlehydraten (Chips, Kekse, etc.)
  • Essen Sie maximal zweimal pro Woche rotes Fleisch
  • Nehmen Sie Omega-3-Fettsäuren zu sich (z. B. Fisch)
  • Meiden Sie Lebensmittel mit Transfettsäuren

Akupunkt-Massage

Bei der Akupunkt-Massage wird versucht die Energie wieder zum Fließen zu bringen. Die Akupunkt-Massage wird dann angewendet, wenn die Probleme auf eine funktionelle Störung zurück zu führen sind. Die Abklärung erfolgt im Vorfeld durch den erfahrenen Therapeuten.

Akupunktur

Gute Behandlungsergebnisse konnten mit Akupunktur erzielt werden. Akupunktur ist vor allem bei Krankheiten sehr effizient, bei denen etwas bewegt oder ausgeleitet werden soll. Auch hier erfolgt vor der Behandlung eine ausführliche Anamnese, um abzuklären, welche Ursache die Beschwerden haben. Denn Akupunktur ist nicht bei jeder Art der Beschwerden die ideale Behandlungsmethode.

Homöopathie

Fällt die Menstruation zu stark aus, dann können folgende homöopathischen Mittel eingesetzt werden:

  • Kalium Carbonicum D6
  • Calium Carbonicum Hahnemanni D 6

Schüssler Salze

Bei krampfartigen Schmerzen kann Magnesium phosphoricum eingesetzt werden. Wenn die Beschwerden vor allem mentaler Natur sind (reizbar, weinerlich, empfindlich, etc.), hat sich Kalium phosphoricum bewährt.

Spagyrik

Auf pflanzlicher Basis hergestellte spagyrische Mittel können ebenfalls für Linderung sorgen. UPELVA hat sich bei der Behandlung von Menstruationsbeschwerden bewährt. Wenn Sie sich während der Tage zudem erschöpft fühlen, dann können sie zusätzlich Gw 1 Caulophyllum cp JSO und Viscum album cp-Fluid S einnehmen.

Weitere Tipps aus der Naturheilkunde

  • Trinken Sie Frauenmantel Tee – dieser wirkt krampflösend
  • Legen Sie eine Wärmeflasche auf den Bauch oder unter den Rücken – auch ein warmes Sitzbad oder ein heißes Fußbad können für Linderung sorgen
  • Nehmen Sie während der Menstruation auf keinen Fall ein kühlendes Bad
  • Lassen Sie sich von ihrem Partner im Bereich der Lendenwirbelsäule massieren
  • Betreiben Sie regelmäßig Sport, das fördert die Durchblutung im Beckenbereich
  • Wenn Sie krampfartige Schmerzen haben, dann hilft Melissen -Tee
  • Wenn Sie unter depressiven Verstimmungen leiden, dann helfen Johanniskraut-Dragees
  • Auch eine Fußreflexzonen-Massage kann hilfreich sein

Wichtig

Sollte mit den beschriebenen naturheilkundlichen Mitteln keine Linderung/Besserung erzielt werden können, ist eine schulmedizinische Abklärung erforderlich, um andere Ursachen ausschließen zu können.

 

Weiterführende Informationen

 

Naturheilzentrum Doris Jäger

Frischeneckerweg 5, 6922 Wolfurt

Kommentar verfassen