Zungendiagnostik – das verrät die Zunge über deine Gesundheit

Die Ursachenforschung ist in der Traditionell Chinesischen Medizin (TCM) einer der wesentlichen Bausteine für die weitere Therapie. Die Zungendiagnostik ist ein Teil der umfangreichen Anamnese und ein fixer Bestandteil eben dieser. Dabei analysiert der Fachmann Form, Farbe und Beweglichkeit der Zunge. Die Zunge ist viel mehr als nur ein wichtiges Organ für den Menschen, es verrät dem Experten vieles über die Gesundheit des Menschen.            

Warum die Zunge so wichtig ist und so vieles verrät…

Die Zunge ist für den Menschen ein wichtiges Organ, das viele Funktionen erfüllt. Sie ermöglicht uns unter anderem das Sprechen und Singen, ist aber auch wichtig, um Speisen zu analysieren und zu prüfen. Gefährliche Teile, die uns verletzen können, werden von ihr aufgespürt, und sie reinigt auch die Schleimhauttaschen, den Mundboden, den Gaumen und sogar die Zahnzwischenräume.

Die Zunge ist quasi die erste Polizei im Mund und auch Spiegel für das Wohlbefinden des Körpers. Die Farbe der Zunge, die Form, aber auch der Belag geben dem Experten Aufschluss darüber, ob Störungen im Organismus vorhanden sind. Dass dies möglich ist, ist darauf zurückzuführen, dass die Zunge eng mit dem menschlichen Gehirn in Verbindung steht.

Sie hat direkte Verbindung zu Milz, Magen und Herz. Die Zungenfarbe/-form verrät zum Beispiel einiges über die Milz. Die Feuchtigkeit und der Belag der Zunge sind dagegen Indikator für den Magen.

Im Vorfeld der Diagnose erfragt der Experte:

  • ob der Betroffene Raucher ist oder nicht
  • ob er regelmäßig Medikamente einnimmt
  • und welche Ernährungsgewohnheiten er hat

Die regelmäßige Einnahme von Medikamenten kann Form, Farbe und Belag verändern. Die Art der Ernährung kann sich auf die Farbgebung auswirken (Heidelbeeren verfärben die Zunge.)

Grundsätzliches…

Die Form der Zunge verändert sich langsam und oft über viele Monate hinweg. Sie gibt dem Fachmann Auskunft über die Grundkonstitution des Menschen und ist Indikator für chronische Erkrankungen und Störungen.

Die Farbe der Zunge verändert sich etwas schneller als die Form. Sie kann blass, rot oder bläulich angehaucht sein. Sie gibt Auskunft über den Schweregrad einer Erkrankung und ermöglicht auch festzustellen, wie lange die Erkrankung bereits andauert.

Der Belag der Zunge verändert sich deutlich rascher als die Form und die Farbe. Er kann sich bereits innerhalb weniger Stunden verändern. Die Dicke des Belags kann darauf Aufschluss geben, ob ein Mangel oder eine Fülle vorliegt.

Nicht weniger wichtig für den Experten ist der sogenannte Zungengrund. Sind an diesem die Venen gestaut, ist dies ein Indiz für Qi Stau, Schmerzen, Stress oder Anspannung.

Wie sieht eine „normale“ Zunge aus?

Die „normale“ Zunge hat eine hellrote/rosa Färbung und weißt eine normale Größe auf. Der Belag auf der Zunge ist dünn und weiß. Die Venen am Zungenboden sind zart und kurz. Sie ist nur leicht feucht. Der erfahrene Zungendiagnostiker wird aber immer auch auf die Veränderung der Zunge im Laufe der Behandlung achten. Zudem wird er die Zugendiagnostik mit einer Pulsdiagnostik abrunden und vervollständigen.

Buchempfehlung

Wenn sie sich für die Zugendiagnostik interessieren, dann sind folgende Bücher lesenswert:

Zeichen der Zunge und mögliche Krankheitsbilder

Merkmal Mögliche Ursache
Dicker weißer Belag Erkältung oder Störung im Magen-/Darmbereich
Gelbliche Beläge Indiz für eine Störung im Bereich der Leber/Galle oder Reizdarm
Gelbbraune Beläge Vor allem dann, wenn sie sich im hinteren Zungenabschnitt befinden, weisen auf ein Leberthema hin
Dicker weißgelber Belag Kann auf Pilz-Infektionen hinweisen
Brauner Belag Kann auf Verdauungsstörungen oder Schlackenbelastung hinweisen
Rote Lackzunge Ist ein mögliches Indiz für eine chronische Lebererkrankung
Gräuliche Färbung des Belages Kann auf Blutarmut hinweisen
Trockene Zunge, eingerissene Mundwinkel Können ein Hinweis auf Diabetes mellitus sein
Zungenschwellung mit Zahnabdrücken am Rand der Zunge Kann auf Schilddrüsen-Unterfunktion oder Leberprobleme hinweisen
Dicke, geschlängelte Venen an der Zungenunterseite Ist nicht selten ein Hinweis auf Herzinsuffizienz, Krampfadern oder Hämorrhoiden

 

Beachten sie, es handelt sich hierbei lediglich um einen sehr kleinen Auszug dessen, was ein erfahrener TCM-Experte von einer Zunge ablesen kann. Laufen sie nicht Gefahr und versuchen sie sich in der Selbstdiagnostik! Ein erfahrener Experte hat nicht nur eine entsprechende Ausbildung in der Diagnostik, sondern vor allem schon viele tausende Zungen gesehen und analysiert. Die Selbstdiagnose kann, wie auch die Ursachenforschung auf eigene Faust im Internet, zu Fehldiagnosen führen und Panik auslösen! Investieren sie hier Zeit und Geld für eine ausführliche und vor allem qualitativ hochwertige Beratung! Es lohnt sich!

Merkmal TCM-Deutung
Dünne Zunge Mangel von Xue und/oder Yin
Aufgedunsene Zunge Yang-Schwäche, Hitze-Feuchtigkeit in der Mitte
Steife Zunge Innerer Wind
Zitternde Zunge Mangel an Milz-Qi
Kurze Zunge Kälte internus, Mangel an Yin
Schlaffe Zunge Indiz für Säftemangel
Lange Zunge Hitze Neigung

Grundlage für eine nachhaltige Gesundheit laut TCM…

…ist eine individuelle Ernährung und das Beachten von einigen grundsätzlichen Dingen bei eben dieser. Worauf sie achten sollten, das erfahren sie in meinem nächsten Beitrag hier auf Natur als Medizin.

Für all jene, die noch mehr erfahren möchten…

Weiterführende Informationen

Naturheilzentrum Doris Jäger

Frickenescherweg 5, A-6922 Wolfurt

 

š …oder schreiben sie mir ein Mail…

 

Advertisements

Ein Gedanke zu “Zungendiagnostik – das verrät die Zunge über deine Gesundheit

  1. Pingback: Arteriosklerose – Anzeichen, Ursachen und Therapie | Natur als Medizin - Naturheilkunde & mehr

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s