Leberreinigung nach Andreas Moritz

Vorbereitung (Sie brauchen 6 Liter Apfelsaft, 4 EL Bittersalz, 120 ml Olivenöl, 2 rosa Grapefruits):

  • Trinken Sie 6 Tage lang täglich 1 Liter Apfelsaft über den Tag verteilt zwischen den Mahlzeiten (nicht kurz vor, während oder bis zu 2 Stunden nach dem Essen); evtl. danach Mundspülungen mit Natron wegen der Säure an den Zähnen.
  • Es ist empfehlenswert, auf kalte/gekühlte Nahrung/Getränke zu verzichten.
  • Folgende Nahrungsmittel sollen gemieden werden: Lebensmittel tierischen Ursprungs, Milchprodukte, gebackene/frittierte Nahrung, üppige Mahlzeiten, Alkohol und Süßigkeiten.
  • Die beste Zeit für eine Leberreinigung ist das Wochenende, wenn Sie nicht unter Stress stehen. Sie müssen sich Ruhe gönnen. Zudem ist die Reinigung noch erfolgreicher bei abnehmendem Mond.
  • Medikamente und Nahrungsergänzungsmittel/Vitamine sollten – soweit möglich – gemieden werden während der Leberreinigungszeit.
  • Vor und nach der Leberreinigung muss der Darm gereinigt werden: Am besten ist es, schon am 1. oder 2. Tag eine Darmspülung durchzuführen, die zweite (auf diese kann NIE verzichtet werden) dann am 6. Tag, ebenso 2 bis 3 Tage nach der Ausscheidungsphase (diese findet am 6. Tag statt). Am besten eignet sich eine Colon-Hydro-Therapie, die zweitbeste Lösung ist ein Einlauf mit ca. 1 Liter Wasser.
  • 6. Tag der Vorbereitung, Tag des Ausscheidungsbeginns:

Morgens ein leichtes Frühstück (z.B. Haferbrei), kein Zucker, keine Gewürze, keine Milchprodukte, kein Öl, keine Wurstprodukte, Eier, Nüsse, Gebäck, Kaltes,

mittags gekochtes oder gedünstetes Gemüse mit weißem Reis (am besten Basmati-Reis) mit etwas unraffiniertem Meersalz.

Nach 14.00 Uhr außer Wasser nichts mehr essen und trinken!

  • Abend des 6. Tages:
    • 18.00 Uhr: Lösen Sie 1 Esslöffel Bittersalz (Magnesiumsulfat) in 180 ml (3/4 eines normalen Trinkglases) Quellwasser auf und trinken Sie das Glas leer (danach darf wegen des Geschmacks Wasser mit Zitronensaft getrunken werden).
    • 20.00 Uhr: Trinken Sie erneut 180 ml Wasser mit 1 Esslöffel Bittersalz.
    • 21.30 Uhr: Wenn Sie bis jetzt keinen Stuhlgang hatten und in den letzten 24 Std. keine Darmspülung durchgeführt haben, machen Sie jetzt einen 1 Liter Wassereinlauf.
    • 21.45 Uhr: Waschen Sie die Grapefruits und pressen Sie sie von Hand aus, entfernen Sie das Fruchtfleisch. Sie benötigen 180 ml Grapefruitsaft.

Mischen Sie den Saft mit 120 ml Olivenöl (Schüttelbehälter mit Deckel) und schütteln Sie kräftig, bis die Mischung wässrig ist. Die Mischung sollte um 22.00 Uhr getrunken werden, bei Stuhldrang kann die Einnahme um bis zu 10 Minuten verschoben werden.

    • 22.00 Uhr: Trinken Sie die Ölmischung zügig, stehend neben Ihrem Bett.

LEGEN SIE SICH SOFORT HIN, am besten mit leicht erhöhtem Oberkörper auf den Rücken, der Kopf soll höher liegen als der Bauch. (Alternative: auf die rechte Seite mit angezogenen Knien).

Bleiben Sie mindestens 20 Minuten völlig ruhig liegen ohne zu reden!

Schlafen Sie, wenn Sie können, bei Stuhldrang gehen Sie zur Toilette. Evtl. scheiden Sie schon die ersten Steine aus.

 

  • Am nächsten Morgen:
    • 6.00 – 6.30 Uhr: nach dem Aufwachen (aber nicht vor 6.00 Uhr) trinken Sie wieder 180 ml Wasser mit 1 Esslöffel Bittersalz, oder bei Durst VORHER ein Glas warmes Wasser. Ruhen Sie weiter, soweit möglich.
    • 8.00 – 8.30 Uhr: Trinken Sie wieder 180 ml Wasser mit 1 Esslöffel Bittersalz
    • 10.00 – 10.30 Uhr: jetzt ist ein frisch gepresster Fruchtsaft erlaubt, ½ Stunde später einige Stücke Obst, eine weitere Stunde später eine leichte Mahlzeit.
    • Während des Vormittags und vielleicht auch des Nachmittags werden Sie einige Male wässrigen Stuhlgang haben, zuerst mit Nahrungsresten, dann nur noch Steine (verschiedene Grün-Schattierungen) und Wasser.

 

  • In den nächsten Tagen nur leichte Kost essen!

 

  • In den nächsten 3 Tagen eine Tasse Nierentee (Zutaten bei www.kraeuterschulte.de, Bestellungen über info@kraeuterschulte.de) nach folgendem Rezept trinken:
    • Majoran
    • Katzenkralle
    • Brennesselwurzel
    • Fenchelsamen (-früchte)
    • Wegwartkraut
    • Bärentraubenblätter
    • Hortensienwurzel
    • Wasserhanfwurzel
    • Eibischwurzel
    • Goldrutenkraut

 

Von den ersten 3 Kräutern jeweils 20 g, von den anderen jeweils 40 g gut miteinander vermischen und luftdicht aufbewahren

Geben Sie abends 3 gehäufte Esslöffel in 500 ml Wasser und lassen Sie die Lösung über Nacht bedeckt stehen.

Am nächsten Morgen bringen Sie die Mischung kurz zum Sieden und seihen Sie sie ab. Trinken sie die Flüssigkeit in 6 – 8 Portionen über den Tag verteilt ohne Zucker und nicht gekühlt. Nach den Mahlzeiten 1 Stunde mit der nächsten Portion warten.

 

  • 2 bis 3 Tage nach der Ausscheidungsphase muss erneut eine Darmspülung erfolgen! Am besten eignet sich eine Colon-Hydro-Therapie, die zweitbeste Lösung ist ein Einlauf mit ca. 1 Liter Wasser.

Weiterführende Informationen:

Doris Jäger, Frickenescherweg 5, A- 6922 Wolfurt

Email: doris@nhp-jaeger.at

Tel: +43 650 61 453 01

twittergoogle+facebook

Advertisements

4 Gedanken zu “Leberreinigung nach Andreas Moritz

  1. Pingback: Allergien mit Hilfe der Natur lindern und heilen | Natur als Medizin

  2. Pingback: Wasser in den Beinen – natürliche Helferlein | Natur als Medizin - Naturheilkunde & mehr

  3. Pingback: Wie sie der Frühjahrsmüdigkeit keine Chance lassen … | Natur als Medizin - Naturheilkunde & mehr

  4. Pingback: Diagnose: Myom – kein Grund zur Panik | Natur als Medizin - Naturheilkunde & mehr

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s