Stärke jetzt Dein Herz – SARS-CoV-2 greift das Herz an

Stärke jetzt Dein Herz - SARS-CoV-2 greift das Herz an

Grundsätzlich sollten wir immer auf unser Herz achten! Aber COVID-19 kann unser Herz belasten. Stärke daher jetzt Dein Herz! Wie Du Dein Herz auf natürlichem Weg stärken kannst, erfährst Du in unserem aktuellen Beitrag auf naturalsmedizin.com.

Kann Covid-19 unser Herz belasten?

Ein Forschungsteam hat Biomarker für kardiovaskuläre Belastung im Blut von COVID-19 Betroffenen nachgewiesen. Damit belastet das Virus nicht nur unsere Lunge massiv, sondern kann sich auch negativ auf unser Herz-Kreislauf-System auswirken.

Natürlich betrifft dies nicht automatisch alle COVID-19 Erkrankten. Die Verläufe – egal welcher Mutation des Virus – sind nach wie vor sehr unterschiedlich.

Was Du selbst tun kannst, um einer Erkrankung an COVID-19 vorzubeugen, das kannst Du in den folgenden Beiträgen nachlesen:

Stärke jetzt Dein Herz mit Hilfe der Naturheilkunde!

1.) Achte auf eine gesunde, ausgewogene Ernährung

Gerade für unser Herz ist eine gesunde, ausgewogene Ernährung besonders wichtig! Das Herz ist unser Motor – wie auch bei einem Auto ist es daher wichtig auf gute Schmier- und Brennstoffe zu achten!

Was Du auf alle Fälle reduzieren solltest oder am besten aus Deinem Ernährungsplan streichen solltest:

Auf unserem Blog haben wir zahlreiche Beiträge zum Thema „Gesunde Ernährung“ veröffentlicht! Beginne am besten noch heute damit – es lohnt sich!

2. Höre noch heute auf zu Rauchen

Jedem Raucher ist heute bewusst, dass er seinen Körper mit den Giften der Zigarette schädigt. Der Rauch einer Zigarette enthält unendlich viele Schad- und Giftstoffe, die unseren Organismus schädigen. Krebs ist nur eine der vielen Folgen, die das Rauchen mit sich bringt.

Das Rauchen ist aber auch extrem schädlich für unser Herz- und Kreislaufsystem! In Zeiten der Pandemie schädigst Du Dich also mehrfach!

Wie Du endlich Nichtraucher wirst, das erfährst Du hier:

3. Unser Herz benötigt ungesättigte oder mehrfach gesättigte Fettsäuren

Leider nehmen wir heute zu viel Fett zu uns und leider noch dazu – nicht selten – die falschen Fette. Gesättigte Fettsäuren aus tierischer Quelle (also Milch, Fleisch und Eier) sind für unser Herz nicht gut und sollten daher reduziert werden.

Hingegen ungesättigte oder mehrfach ungesättigte Fettsäuren sind gut für unser Herz. Wo aber sind diese enthalten?

  • Nüsse
  • Samen
  • hochwertige Pflanzenöle (kaltgepresste Öle in Bio-Qualität)

Insbesondere die sogenannten Omega-3-Fettsäuren sind Balsam für unser Herz- und Kreislaufsystem.

Diese sind in folgenden Nahrungsmitteln enthalten:

  • Nüsse
  • Leinöl
  • Smoothies mit hochwertigen Nüssen, Samen und Ölen
  • Fisch

4. Bewegung an der frischen Luft

Sport ist gut für unser Herz
Sport ist gut für unser Herz

Wie jeder Motor braucht auch unser Herz Bewegung. Wichtig dabei ist, dass Du auf das richtige Ausmaß achtest.

Wichtig ist, dass Du mindestens 2 1/2 Stunden pro Woche trainierst. Am besten aufgeteilt auf mehrere Einheiten und an der frischen Luft.

Dabei solltest Du darauf achten, dass Du die Intensivität langsam und achtsam steigerst! Setze Dich beim Sport keinem Stress aus! Stress haben wir im Alltag genug. Ideale Sportarten für den Einstieg sind:

  • Joggen
  • Langlaufen
  • Walking
  • Wandern
  • Schwimmen

5. Reduziere Stress – privat und beruflich

Dauerhafter Stress ist Gift für unser Herz
Dauerhafter Stress ist Gift für unser Herz

Stress ist für uns Menschen für das Überleben notwendig! Er schützt uns vor Gefahren. Allerdings sind wir heute nicht selten dauerhaftem Stress ausgesetzt und das ist Gift für unseren Organismus.

Wenn Du permanentem Stress ausgesetzt bist, dann kann sich das negativ auf Dein Herz- und Kreislaufsystem auswirken.

Daher solltest Du Deinen Lebenswandel auf den Prüfstand stellen und auf Entschleunigung setzen!

Ideal sind dafür Meditation, Yoga oder Qi Gong.

6. Achte auf ausreichend Schlaf

In Studien wurde nachgewiesen, dass schlechter Schlaf Bluthochdruck begünstigt. Das erhöht das Risiko für Herzerkrankungen.

Daher solltest Du auf ausreichend, guten Schlaf achten. Geh frühzeitig ins Bett und versuche Störfaktoren im Schlafzimmer zu reduzieren. Worauf Du sonst noch achten solltest, das erfährst Du hier:

7. Achte auf Deinen Vitamin-D Spiegel

Wenn wir einen zu geringen Vitamin-D-Spiegel haben, kann das ein Anzeichen für eine Herzinsuffizienz sein. Das Risiko für einen Herzinfarkt oder einen Schlaganfall sind dadurch erhöht.

Ein niedriger Vitamin-D Wert kann aber auch im Zusammenhang mit Bluthochdruck oder einem zu hohen Blutzuckerspiegel stehen.

Daher solltest Du auf Deinen Vitamin-D Spiegel achten! Warum Vitamin-D für uns noch so wichtig ist, das erfährst Du hier:

Diese Heilkräuter sind gut für unser Herz

1. Weißdorn vielleicht die Nummer 1 für das Herz

Weißdorn die Nummer 1 für unser Herz
Weißdorn die Nummer 1 für unser Herz

Wenn man von Heilpflanzen für das Herz spricht, dann ist der Weißdorn nicht selten die erste Heilpflanze, die angesprochen wird. Und das hat ihren guten Grund. Der Weißdorn wird bei beginnender Myokardschwäche empfohlen.

Weißdorn sorgt für eine bessere Durchblutung des Herzmuskels und sorgt gleichzeitig dafür, dass der vorhandene Sauerstoff besser ausgenützt wird. Zusätzlich fängt Weißdorn gefährliche Radikale ab und schützt somit unser Herz.

Bei welchen Beschwerden hilft Weißdorn?

  • Druckgefühl im Brust-/Herzbereich
  • Herzinsuffizienz
  • nervösen Herzbeschwerden
  • Herzstechen
  • Herzrhythmusstörungen
  • Kreislaufstörungen

Weißdorn wird aber auch nach einem Infarkt empfohlen.

In der Regel wird Weißdorn in Form von Tee eingenommen.

2. Herzgespannkraut – Name ist Programm

Das Herzgespannkraut ist leider selten und steht daher unter Naturschutz! Bitte daher nur in der Apotheke oder im Drogeriemarkt besorgen!

Das Heilkraut enthält Bitterstoffe, die für Magen, Leber und unser Herz gut sind. Gleichzeitig verbessert es die Durchblutung des Herzmuskels.

Herzgespannkraut stärkt unser Herz und beruhigt bei Nervosität. Daher ist es ideal geeignet bei nervösen Herzbeschwerden. Auch das Herzgespannkraut wird in Form von Tee eingenommen.

3. Rosmarin – viel mehr als eine Gewürzpflanze

Rosmarin ist gut für unser Herz
Rosmarin ist gut für unser Herz

Rosmarintee stärkt unseren Kreislauf! Wenn Du also einen niedrigen Blutdruck hast und am Morgen schwer in die Gänge kommst, dann ist Rosmarin eine gute Alternative für Dich. Nicht selten wird Rosmarintee als Ersatz für den morgendlichen Kaffee eingesetzt. Nicht ohne Grund, denn er wirkt belebend!

Rosmarin hilft bei:

  • Stabilisiert Herz- und Kreislauf
  • kalten Händen und Füßen
  • Blutarmut
  • Erschöpfungszuständen

4. Knoblauch für ein starkes Herz

Knoblauch für unser Herz
Knoblauch für unser Herz

Unsere Vorfahren haben Knoblauch für die Behandlung vieler Beschwerden eingesetzt. Das hat seinen guten Grund! Knoblauch ist eine wahre Wunderpflanze.

Knoblauch enthält die Schwefelverbindung Allicin. Allicin ist auch für den intensiven Geruch und Geschmack von Knoblauch verantwortlich.

Knoblauch entspannt die Muskeln der Gefäßwände. Dadurch erweitern sich die Blutgefäße. Das wiederum sorgt dafür, dass unser Motor – das Herz – weniger Kraft aufwenden muss für seine tägliche Arbeit.

Damit Du diese Wirkung erzielen kannst, musst Du allerdings täglich 4 Knoblauchzehen essen. Das ist – zugegeben – nicht jedermann’s Sache.

Im gut sortierten Handel kannst Du Dir aber hochkonzentrierte Knoblauchkapseln kaufen, mit denen Du das gleiche Ergebnis erzielen kannst.

5. Reishi-Pilz – der starke Pilz aus der Traditionell Chinesischen Medizin (TCM)

Der Reishi-Pilz zählt zu den sogenannten Vitalpilzen und hat seinen fixen Platz in der Traditionell Chinesischen Medizin. Der Pilz enthält sogenannte Polysaccharide. Diese haben einen besonderen Einfluss auf unser Herz- und Kreislauf System.

Wie wirkt der Reishi?

  • regulierend auf Blutzuckerwerte
  • regulierend auf Blutfettwerte
  • senkt den Cholesterinspiegel
  • wirkt entzündungshemmend

Mehr zum Reishi erfährst Du hier:

 

Weiterführende Informationen

Naturalsmedizin.com ist ein naturheilkundlicher Blog des Naturheilzentrum Doris Jäger. Wenn Sie Fragen, Anregungen oder Wünsche haben, können sie diese entweder direkt auf dem Blog einbringen oder mit uns Kontakt aufnehmen!

Naturheilzentrum Doris Jäger

Frickenescherweg 5

A-6922 Wolfurt

Doris Jäger

Blogheim.at Logo

 

 

 

 

 

 

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.